framework-4-1 framework-4-2 framework-4-4 framework-4-4
TOOL ENTWICKLUNG

PROBLEM

Die Entwicklung komplexer Systeme verläuft über unterschiedliche Abstraktionsebenen vom Kundennutzen über die Konzeption bis zur Detaillierung. Die einzelnen Schritte der Entwicklung verteilen sich auf verschiedene Phasen, Organisationsbereiche und Tools. Hierbei werden viele Daten und Informationen mit wechselseitigen Abhängigkeiten erzeugt.

Aufgrund der funktionalen Abhängigkeiten in Maschinen und Anlagen können Änderungen von Anforderungen vielschichtige und schwer vorhersehbare Auswirkungen haben. Hier gilt es schließlich, die von den Änderungen betroffenen Elemente zu identifizieren und entspechend anzupassen. Auch veränderte Bauteileigenschaften - z.B. infolge von Herstellerwechsel, Abkündigungen oder Maßnahmen zur Kostenreduktion - können vielfältige, schwer vorhersehbare Auswirkungen auf andere Bereiche der Maschine und auf das Gesamtsystemverhalten haben.

se_problem

Trotz der starken Abhängigkeiten sind in vielen Unternehmen die Schritte Anforderungserhebung, Spezifikation und Umsetzung/Implementierung datentechnisch entkoppelt. Änderungen werden über Telefon, Email oder spezielle Formulare kommuniziert. Weil der Abgleich der Daten manuell erfolgt, steigen Fehlerrisiko und Aufwand. Je länger Fehler unentdeckt bleiben, desto höher sind die Kosten für deren Beseitigung. Typisch ist hierbei ein exponentieller Verlauf der Fehlerbeseitigungskosten über die Zeit.

Situation heute und ihre Folgen:

  • Die frühe Phase der Entwicklung basierte heute auf dem Austausch von Dokumenten (Formblätter, Tabellen etc.)
  • Voneinander abhängige Daten verteilen sich auf unterschiedliche Dokumente und sind voneinander entkoppelt
  • Auswirkungen von Änderungen müssen manuell analysiert werden
  • Automatismen wie Code-Generierung und feingranulare Workflows lassen sich nur eingeschränkt nutzen.
  • Das Fehlerrisiko bei Änderungen ist erhöht
  • Späte Fehlerentdeckung führt zu hohen Kosten und verzögert die Time-to-Market

FRAGEN

  • Wie lässt sich die Datenkonsistenz von Anforderungen, Funktionsbeschreibungen und Detaillierung sicherstellen?
  • Welche Software-Tools sind hierfür erforderlich?
  • Wie fügen sich diese in die Tool- und Prozesslandschaft ein?

LÖSUNG

MetaCre8 entwickelt Werkzeuge für die Funktionsbeschreibung im Maschinen- und Anlagenbau. Unser Konzept beinhaltet folgende Aspekte:

  • Implementierung unserer Methodik zur Funktionsbeschreibung
  • Nutzung modernster Technologien und Frameworks
  • Agile Entwicklung mit Kooperationsmöglichkeiten für Pilotanwender

se_solution

Die Nutzung eines Tools mit zentralem Datenmodell ermöglicht eine Workflow-gestützte Zusammenarbeit innerhalb von Funktions-Teams sowie zwischen beteiligten Bereichen wie Produktmanagement, Modulverantwortlichen, Erprobung, QS, Technische Dokumentation etc..

Unser Software-Konzept zur Funktions­beschreibung bildet die Brücke zwischen Anforderungen und Implementierung. Mit Hilfe des Tools werden die Prozesse zur (Weiter-)Entwicklung eines mechatronischen Baukastens abgebildet.

Ihr Nutzen:

  • Zentrale Datenhaltung für Funktions­beschreibungen (Single Source of Truth) sorgt für stets aktuelle und verlässliche Daten
  • Kopplung von Workflows mit Datenmodell unterstützt verteiltes, ortsunabhängiges Arbeiten und entkoppelt konventionelle Entwicklungs­organisationen.
  • Generierung von Quellcode erhöht die Produktivität in der Software-Entwicklung.

KOOPERATIONS­MÖGLICHKEITEN

Ihr Unternehmen möchte einen funktionsorientierten Entwicklungsprozess durch Tools unterstützen?

Sie wollen verteilt arbeiten und dabei den Kommunikationsaufwand gering halten?

Nutzen Sie unsere Kooperationsmöglichkeiten für die Tool-Entwicklung

Wir gestalten das Engineering mit Ihnen.

Eine Kooperation im Rahmen unseres Pilotanwenderprogramms beinhaltet folgende Punkte auch remote

  • Beratungsprojekt im Bereich Funktionsorientierte Entwicklung
  • Feeback zum Tool-Konzept anhand Ihres Anwendungsfalles
  • Spiegeln Ihrer Anforderungen an unserem Tool-Konzept
  • Möglichkeit zur Beeinflussung der Tool-Roadmap

Gerne informieren wir Sie weiter zum Pilotanwenderprogramm. Fordern Sie über das Kontaktformular einen Rückruf an.

INFOS

pf_problem
Sie wünschen weitere Informationen zum Thema Tool Entwicklung?
Kontaktieren Sie uns.

Bitte geben Sie Ihre Kontaktdaten und Ihre Nachricht an. Wir melden uns bei Ihnen.

Datenschutzerklärung der MetaCre8 GmbH

* erforderliche Eingabe

Erfolgreich gesendet Sie erhalten in Kürze eine Email zur Bestätigung Ihrer Email-Adresse.
Warnung Ihre Email-Adresse ist bereits registriert.
Fehler Es ist ein Fehler aufgetreten.

gefördert vom Land Berlin. Förderträger:
pf_problem

MetaCre8 GmbH
Rudower Chaussee 29
12489 Berlin
Germany

+ 49 (0)30 8632096-76

consulting@metacre8.com

© 2020 MetaCre8 GmbH